Café Museum ist 110

31. März 2009, 15:58
20 Postings

Das von Adolf Loos gestaltete Alt-Wiener-Kaffeehaus wurde 2003 generalsaniert

Wien - Das Café Museum nahe der Wiener Oper zählt zu den renommierten und traditionellen Häusern der Wiener Kaffeehauskultur. Der Grundstein wurde im Jahr 1898 gelegt, als Adolf Loos die Planungsarbeiten für die Innenausstattung des Kaffeehauses aufnahm. 1899 eröffnet, begeht das Café Museum nunmehr sein 110-jähriges Bestandsjubiläum.

Der in Brünn als Sohn eines Bildhauers am 10. Dezember 1870 geborene Adolf Loos fand seinen Platz in der Geschichte als Wegbereiter der klassischen Moderne. Sein bekanntestes Bauwerk, das Looshaus, ziert noch heute den Wiener Michaelerplatz. Einen Achtungserfolg brachte dem Architekten die Innenausstattung des Cafés Museum ein.

Im Gegensatz zu der damals vorherrschenden ornamentalen Kunstrichtung der Wiener Secession setzte Loos auf Einfachheit und klare Formen. Er verzichtete auf jegliches dekorative Beiwerk, das Anfang des 20. Jahrhunderts von der Bevölkerung als revolutionär eingestuft und mit Interesse verfolgt wurde. Das Café Museum wurde bald zum beliebten Treffpunkt für KünstlerInnen, LiteratInnen, MalerInnen und andere Persönlichkeiten. Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Egon Schiele, Robert Musil verkehrten im Café Museum ebenso wie Karl Kraus, Peter Altenberg, Franz Lehar oder Otto Wagner und natürlich viele berühmte Frauen, die nicht erwähnt sind.

Renovierungen

Anfang 1930 wurde die Innenausstattung des Kaffeehauses vom Architekten und Designer Josef Zotti verändert. 2003 konnte das ursprüngliche Aussehen wieder hergestellt werden. Es dominieren erneut klare Formen und klare Linien.

"Die Investition in die Rekonstruktion betrug rund eine Million Euro, so Herbert Frotzler von der VIVAT Touristik und Managementservice GmbH, die seit 2003 das Café Museum betreibt. Die Herausforderung, erläutert Frotzler weiter, lag vor allem darin, mittels chemischer Analyse und Rastermikroskop die Originalfarben sowie Materialien unter Mithilfe des Bundesdenkmalamtes zu identifizieren und zu beschaffen. Seit 2003 zeigt sich die Innenausstattung wieder wie anno dazumal: - Rot gebeizte Thonet-Stühle und Thonet-Tische mit Füßen au. (red)

 

 

Café Museum
Operngasse 7
1010 Wien
Öffnungszeiten:
Mo - Sa 8:00 - 24:00
So bzw. Feiertag 10:00 - 24:00
www.cafe-museum.at

 

 

  • Seit 2003 im neuen alten Stil
    foto: der standard

    Seit 2003 im neuen alten Stil

  • Alte Außenfassade
    foto: m. cremer

    Alte Außenfassade

  • So sah es im Kaffeehaus vor 2003 aus.
    foto: der standard

    So sah es im Kaffeehaus vor 2003 aus.

Share if you care.