22 Tote nach Massenpanik in afrikanischem Stadion

30. März 2009, 10:15
posten

Tödlicher Tumult nach Einsatz von Tränengas und Einsturz von Mauer

Abidjan - Nach einer Massenpanik vor dem Fußball-WM-Qualifikationsspiel zwischen der Elfenbeinküste und Malawi in Abidjan am Sonntag sind 22 Zuschauer zu Tode gekommen. Laut BBC hätten Tausende Menschen versucht, ohne Eintrittskarten in das ausverkaufte und bereits völlig überfüllte Houphouet-Boigny-Stadion zu drängen. Eine Mauer stürzte unter dem Druck der Menge zusammen.

In den darauffolgenden Tumulten wurden mehr als 130 Menschen verletzt. Nach Berichten lokaler Medien hatte die Polizei versucht, die Menge zu beruhigen. Dabei soll auch Tränengas eingesetzt worden sein. Zu dem Unglück kam es noch vor dem Anpfiff. Dennoch fand das Spiel wie geplant statt.

In afrikanischen Fußballstadien ist es wiederholt zu Massenpaniken gekommen. Erst im September vergangenen Jahres waren im Kongo 13 Menschen ums Leben gekommen, als sich der Zorn der Fans an angeblicher Hexerei der gegnerischen Mannschaft erzürnte. Im Sudan waren im Juli 23 Menschen bei einem Fußballspiel im Gedränge getötet worden. (APA/ag.)

Share if you care.