"Ich bin der Chef und nicht Putin"

29. März 2009, 15:03
6 Postings

"Die wichtigen Entscheidungen werden vom Präsidenten getroffen"

Moskau - Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat in ungewöhnlich deutlichen Worten seine Führungsrolle gegenüber Ministerpräsident Wladimir Putin betont. "Ich bin der Chef Russlands, ich bin das Staatsoberhaupt, und darauf ist die Machtteilung begründet", sagte Medwedew in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview des britischen Fernsehsenders BBC. "Herr Putin ist der Ministerpräsident der Regierung - ein sehr schwieriger Job und mit einer Menge Arbeit. Aber die wichtigen Entscheidungen im Namen des Staats werden vom Präsidenten getroffen, das ist eine klare Sache."

Viele Beobachter vermuten, dass Putin noch immer der starke Mann in Moskau ist und aus dem Hintergrund die Fäden zieht. Einer Umfrage aus dem vergangenen Monat zufolge gehen davon auch mehr als ein Drittel der Russen aus. Lediglich zwölf Prozent der Befragten glauben, dass Medwedew den Hut aufhat.

Medwedews Aussagen sind ungewöhnlich, da er und Putin sich normalerweise ihrer vertrauensvollen Beziehung rühmen. Putin hatte Medwedew als Präsidentschaftskandidat vorgeschlagen, woraufhin dieser im vergangenen Jahr mit Leichtigkeit die Wahl gewann. Putin führt seitdem die einflussreiche Regierungspartei Einiges Russland. (APA/Reuters)

Share if you care.