Dulko überrascht Jankovic

29. März 2009, 13:30
1 Posting

Die als Nummer drei gesetzte Serbin ist bereits in zweiter Miami-Runde ausgeschieden S. Williams und Nadal souverän, einige Mühe für Murrray

Miami - Gisela Dulko hat am Samstag in den Zweitrunden-Spielen des Großturniers in Miami für die Überraschung des Tages gesorgt. Die argentinische Außenseiterin bezwang im mit 4,5 Millionen Dollar dotierten WTA-Premier-Event die als Nummer 3 gesetzte Serbin Jelena Jankovic mit 6:4,7:6(5), während sich die topgesetzte Serena Williams, ihre Schwester Venus und Wera Swonorewa (RUS-6) souverän in die dritte Runde spielten.

Ein Flamenco-Tänzer hatte die Zuschauer auf den Auftritt von Rafael Nadal eingestimmt, doch im Match brauchte der Weltranglisten-Erste dann keine komplizierten Schrittfolgen, um zum Sieg zu kommen. Der Spanier gab gegen den Russen Teimuras Gabaschwili nur vier Games ab und trifft nun überraschend auf den portugiesischen Qualifikanten Frederico Gil, der Ivo Karlovic (CRO-26) 6:4,6:4 ausschaltete. Andy Murray hatte gegen Juan Monaco einige Mühe, ehe sich die Nummer 4 des Turniers mit 4:6,6:3,6:2 durchsetzte. "Das Einzige, was wirklich zählt, ist der Sieg", meinte Murray nach einer durchwachsenen Leistung.

Durchwachsen spielen und verlieren schmerzt mehr. Jankovic haderte nach dem Aus mit sich. "Ich bin nicht mehr die Spielerin, die ich einmal war. Ich habe ein paar Niederlagen erlitten, die ich als Spielerin meines Kalibers nicht akzeptieren kann, daher habe ich etwas Selbstvertrauen verloren", begründete die Serbin. Für Dulko, die vor vielen argentinischen Fans gespielt hatte, sah die Welt freilich ganz anders aus. Sie beschrieb den Sieg als den wichtigsten ihrer Karriere. "Weil ich immer zurückgelegen bin, im ersten und zweiten Satz und dann auch im Tiebreak", meinte die Weltranglisten-35.

Serena Williams hatte gegen ihre 19-jährige US-Landsfrau Alexa Glatch beim 6:2,6:3 ebenso keine Mühe. Sie spielt nun gegen Peng Shuai (CHN-32) um den Einzug ins Achtelfinale. "Ich bin sicher, ich hätte besser spielen können", zeigte sich Williams dennoch selbstkritisch. Serena geht bei dem Turnier in Key Biscayne schon auf ihren sechsten Titel an diesem Schauplatz los. (APA/Reuters)

Share if you care.