Angriff auf Polizeistation

29. März 2009, 11:19
1 Posting

Zwei Polizisten verletzt - Vorfall ereignete sich in Stadt, in der viele Tibeter leben

Peking - In einer nahe Tibet gelegenen Stadt in China ist eine Polizeistation angegriffen worden. Der Vorfall ereignete sich laut einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua Sonntag Früh in Xining, der Hauptstadt der Provinz Qinghai im Nordwesten der Volksrepublik. Zwei Polizisten seien verletzt worden. Weitere Angaben wurden zunächst nicht gemacht. Der Angriff ereignete sich einen Tag nach dem 50. Jahrestag der chinesischen Machtübernahme in Tibet.

In Qinghai leben viele Tibeter. Die Provinz war ebenso wie andere Nachbarregionen Tibets vor einem Jahr Schauplatz heftiger Unruhen. Wegen der Geschehnisse zum 49. Jahrestag der Machtübernahme hatte China in diesem Jahr die Sicherheitsvorkehrungen in und um Tibet massiv verstärkt.

Am 10. März 1959 hatten die Tibeter einen Aufstand gegen die chinesische Besatzung begonnen. Er wurde von der Volksrepublik blutig niedergeschlagen, das geistliche Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, und seine Anhänger mussten flüchten. Am 28. März 1959 installierte die chinesische KP eine eigene Regierung in Lhasa, das Himalaya-Gebiet wurde annektiert. (APA)

Share if you care.