Düstere Aussichten für Italien

27. März 2009, 17:51
1 Posting

Wirtschaftswachstum wird 2009 um 3,5 Prozent sinken

Mailand - Italiens Wirtschaftswachstum soll 2009 um 3,5 Prozent sinken. Dies hat der Industriellenverband Confindustria in seiner jüngsten Prognose festgestellt. Die Regierung rechnet noch mit minus zwei Prozent. Die Neuverschuldung soll 2009 von 2,7 Prozent im Vorjahr auf 4,6 Prozent zunehmen. Die Gesamtverschuldung des Staates wird laut Prognose von 103,6 Prozent auf einen Rekord von 112,5 Prozent zunehmen.

Auch aus diesem Grunde kamen aus Brüssel Warnrufe, dass Italien mit seinen prekären Staatsfinanzen die Stabilität des Euro gefährde. Laut den Confindustria-Experten soll sich die Zahl der Arbeitslosen heuer um mindestens 500.000 erhöhen und die Beschäftigungslosenrate mehr als sieben Prozent ausmachen.

Regierungschef Silvio Berlusconi findet, der Industriellenverband sei wie ein Rabe und sehe nur schwarz. Kürzlich meinte er, dass Banksystem sei äußerst solide. Inzwischen haben vier Banken um Staatshilfe angesucht. Die wachsende Anzahl der Arbeitslosen sei für ihn kein Problem, entlassene Arbeitskräfte sollen sich halt um neue Arbeit bemühen. Die Erholung stehe vor der Tür. Italiens Regierungschef versucht sein Land über die Krise hinwegzulächeln, kommentieren politische Beobachter die Situation. (Thesy Kness-Bastaroli aus Mailand, DER STANDARD, Printausgabe, 28./29.3.2009)

Share if you care.