Inschriften an Alhambra haben mehr zu bieten als Koran-Passagen

28. März 2009, 17:11
23 Postings

Wissenschafter haben bislang rund ein Drittel übersetzt - Leitspruch der Nasriden-Dynastie kommt am häufigsten vor

Madrid - Spanische Wissenschafter haben rund ein Drittel der etwa 10.000 arabischen Inschriften übersetzt und katalogisiert, die den maurischen Alhambra-Palast in Granada zieren. Zunächst wurden nach Presseberichten vom Freitag die Texte an den Mauern des sogenannten Myrtenhofes unter die Lupe genommen, dem Zentrum des damaligen höfischen Lebens.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung stamme nur ein kleiner Teil der Inschriften dort aus dem Koran, sagte Projektleiter Juan Castilla in Madrid. Der Leitspruch der Nasriden-Dynastie "Es gibt keinen Sieger außer Allah" tauche dagegen mehr als tausendmal auf. Zu lesen seien auch Sprüche wie: "Sei sparsam mit den Worten, dann wirst Du in Frieden gehen". Oft werde das Wort "Glück" erwähnt.

Die als "rote Festung" bekannte Palastanlage aus dem 14. Jahrhundert ist eines der wichtigsten Zeugnisse arabischer Baukunst in der westlichen Welt. Bis 2010 wollen Castilla und sein Team sämtliche Inschriften übersetzen und in einem Katalog veröffentlichen, der bisherige Übersetzungen aktualisiert oder berichtigt. (APA/dpa)

Share if you care.