Twitter plant kostenpflichtige Dienste für geschäftliche Nutzer

27. März 2009, 15:44
posten

Biz Stone: "Wir müssen damit nicht sofort Erfolg haben, aber wir möchten auf diesem Gebiet möglichst schnell Fortschritte machen."

Das inzwischen von schätzungsweise sechs Millionen Menschen genutzte Online-Netzwerk Twitter will ab diesem Jahr auch kostenpflichtige Dienste erproben. "Wir haben geduldige Investoren und Zeit, um gewinnbringende Ideen und Produkte auszuprobieren", sagte Twitter-Mitbegründer Biz Stone am Donnerstagabend (Ortszeit) in San Francisco. Die kostenpflichtigen Angebote würden sich demnach an Menschen richten, die Twitter geschäftlich nutzen. "Wir müssen damit nicht sofort Erfolg haben, aber wir möchten auf diesem Gebiet möglichst schnell Fortschritte machen." Über das Netzwerk lässt sich verfolgen, was andere Nutzer gerade tun. Es ermöglicht den Versand von Textnachrichten bis zu 140 Zeichen. Unter anderem auch US-Präsident Barack Obama nutzte den Dienst im Wahlkampf. (APA/AFP)

Share if you care.