Wiener Börse: ATX erneut deutlich fester

27. März 2009, 15:22
1 Posting

Ein Kommentar aus dem Equity Weekly der Erste Group von Christoph Schultes

Eine sehr starke Woche liegt hinter uns. Der ATX stieg um 7,4% und profitierte dabei von der erneut sehr starken Erste Group, die nach dem Bekanntwerden des von IWF und EU genehmigten EUR 20 Mrd. Hilfspakets für Rumänien um weitere 24,7% zulegen konnte. Die Aktie der Wienerberger tendierte ebenfalls wesentlich fester (+12,3%), möglicherweise aufgrund von ersten Übernahmephantasien. Ebenfalls wesentlich stärker zeigte sich die OMV (+10,2%), die vom langsam wieder steigenden Ölpreis profitieren konnte. Verlierer der Woche war nach der ATX Indexumstellung Palfinger (-9,8%), wobei es für die EVN, die die Palfinger seit dem Montag im ATX ersetzt, nur geringfügig besser lief (-0,4%). Von Unternehmensseite gab es auch einiges zu berichten. Raiffeisen Int. brachte endgültige Zahlen für 2008, die sich jedoch nicht von den vorläufigen unterschieden. Vom guten Umfeld profitierend legte die Aktie um 6,5% zu. Auch der Flughafen brachte Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr, die innerhalb unserer Erwartungen lagen. Nach der Ankündigung einer Dividende in Höhe von EUR 2,60 konnten anfängliche Verluste im Verlauf der Woche wieder wettgemacht werden, die Aktie stieg um 1,5%. Daneben berichtete eine ganze Reihe von Immos. CA Immo und CA Immo International bestätigten ihre vorläufigen Zahlen für 2008, während die Quartalszahlen der Immoeast unsere Erwartungen nicht erfüllen konnten. ECO Business Immo legte ebenfalls Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor, die innerhalb unserer Erwartungen lagen. Die conwert wiederum konnte auf operativer Ebene überzeugen, litt aber unter Abschreibungen ihres ECO Anteils und geringfügigen Abwertungen ihres Immobilienportfolios, nichtsdestotrotz bleiben wir bei unserer positiven Einstellung gegenüber der conwert Aktie.

In der nächsten Woche findet die Berichtssaison ihre Fortsetzung. Ausnahmsweise am Dienstagabend wird die Vienna Insurance Group die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr
sowie ihren Embedded Value für 2008 bekanntgeben. Am Dienstag wird die Andritz ex-Dividende gehandelt (EUR 1,10 pro Aktie), am Mittwoch wird dann die Verbundaktie (EUR 1,05). Q3 Ergebnisse erwarten wir von der Immofinanz. Generell schaut es ja momentan wieder ganz gut aus. Ob sich allerdings die kurzfristige Aufwärtsbewegung des ATX in der nächsten Woche fortsetzen wird, ist dennoch fraglich. Verbund und Andritz werden den ATX aufgrund ihrer Dividendenabschläge belasten, und auch die Banktitel sehen nach den letzten Anstiegen kfr. etwas heißgelaufen aus. Aus diesem Grund glauben wir eher an eine Seitwärtsbewegung in der nächsten Woche.

Share if you care.