Andritz beschloss Erhöhung der Dividende um zehn Prozent

27. März 2009, 14:44
posten

Graz - Die börsenotierte Andritz AG erhöht in wirtschaftlich allgemein schwierigen Zeiten ihre Dividende an die Aktionäre: In der 102. ordentlichen Hauptversammlung am Freitag in Graz wurde die Auszahlung von 1,10 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2008 beschlossen. Dies entspricht einer Erhöhung von zehn Prozent gegenüber der Dividende für das Geschäftsjahr 2007 mit einem Euro je Aktie. Als Ex-Dividendentag wurde der 31. März 2009, als Zahltag der Dividende der 3. April 2009 festgelegt.

Personell hat sich beim Aufsichtsrat der Andritz AG nichts geändert: Wiedergewählt wurden Hellwig Torggler, seit 2000 Mitglied des Aufsichtsrats der Andritz AG bzw. seit 2004 stellvertretender Vorsitzender des Gremiums, sowie Peter Mitterbauer, seit 2003 Mitglied des Kontrollgremiums des weltweit tätigen Anlagenbauers.

Die Andritz AG ist nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Verfahrenstechniken und Service-Leistungen für Wasserkraftwerke, für die Zellstoff- und Papier-Industrie, die Metall sowie für andere Industrien im Bereich Futtermittel und Biomasse. Das Unternehmen mit Hauptquartier in Graz beschäftigt weltweit rund 13.700 Mitarbeiter und verfügt über mehr als 150 Produktionsstätten sowie Service-und Vertriebs-Gesellschaften. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2008 war bei 3,6 Mrd. Euro gelegen. (APA)

Share if you care.