Rückkehr von Steve Jobs auf die Keynote-Bühne?

27. März 2009, 13:27
7 Postings

Apple hat den Termin der Worldwide Developers Conference für 8. bis 12. Juni fixiert - neues iPhone und öffentliche Beta von Snow Leopard erwartet

Von 8. bis 12. Juni steht das Moscone West Center in San Francisco wieder ganz im Zeichen von Apples Worldwide Developers Conference. Apple hat nun den Termin für die Entwickler-Konferenz offiziell angekündigt. Ein vollständiges Programm gibt es noch nicht, doch die Branche kann sich auf wichtige Neuheiten aus Cupertino gefasst machen.

100 neue Features für das iPhone

Das bereits angekündigte iPhone OS 3.0 und das Software Developer Kit werden aller Wahrscheinlichkeit nach zur WWDC veröffentlicht werden. Mit Version 3 der Firmware halten unter anderem Features wie Copy & Paste, MMS und eine erweiterte Suchfunktion Einzug auf das Apple-Handy. Einen Auszug der über 100 neuen Features hat Apple Mitte März gezeigt (der WebStandard berichtete).

iPhone next generation

Ziemlich sicher ist auch die Präsentation eines neuen iPhones, wovon Unternehmenskenner bereits seit Monaten berichten. Es wird erwartet, dass das neue Handy mit einer besseren Kamera für Video-Aufzeichnung und einem neuen Infineon-Chipset ausgestattet wird. Der Juni gilt bei Apple mittlerweile bereits als traditioneller iPhone-Monat. 

Snow Leopard

Nachdem im Sommer noch Mac OS X 10.6 Snow Leopard veröffentlicht werden soll, dürfte auf der WWDC wohl die öffentliche, letzte Beta-Version von Apples neuem Betriebssystem in Erscheinung treten. Die meisten Neuerungen sind bereits mit den Developer Builds an die Öffentlichkeit gedrungen. Doch Apple dürfte sich für die WWDC noch einen kleinen Knüller aufbewahren: entgegen bisherigen Ankündigungen soll Snow Leopard nämlich auch eine neue Benutzeroberfläche mit sich bringen.

Wer hält die Keynote?

Für Unternehmensbeobachter und Anleger aber wohl eine der spannensten Fragen ist, ob Steve Jobs im Hause Apple wieder das Zepter übernehmen wird. Im Jänner hatte der Apple-Mitgründer und CEO verlautbaren lassen, dass er sich nach seiner schweren Erkrankung ein halbes Jahr Ruhe gönnen will und die Agenden inzwischen an Tim Cook übergibt. Bei einer sechsmonatigen Pause könnte er theoretisch zur WWDC wieder auf die Keynote-Bühne zurückkehren. Bislang hat Apple allerdings noch keinerlei Details zum Programm veröffentlicht.

Eintrittskarten

Die Eintrittstickets zur WWDC kosten für Frühbucher bis 24. April 1.295 US-Dollar, danach steigt der Preis um 300 Dollar. Zu den Veranstaltungen sind allerdings nur offiziell registrierte Mac- und iPhone-Entwickler sowie IT-Professionals zugelassen. (Birgit Riegler/ derStandard.at 27. März 2009)

  • Wird Steve Jobs zur WWDC zurückkehren?
    foto: epa/john g. mabanglo

    Wird Steve Jobs zur WWDC zurückkehren?

Share if you care.