Kabelbrand legte Radarstation "Goldhaube" lahm

27. März 2009, 12:56
9 Postings

Gebäude völlig verqualmt - Wiederaufnahme des Betriebs für Nachmittag geplant

Klagenfurt - In der Radarstation "Goldhaube" auf der Koralm in Kärnten ist am Freitag in der Früh ein Brand ausgebrochen. Das Feuer wurde zwar rasch gelöscht, die Flugüberwachung war jedoch auch zu Mittag noch ausgefallen. Die Wiederinbetriebnahme wurde von der "Austro Control" für den Nachmittag angekündigt.

Vermutlich durch einen technischen Defekt fing ein Kabel in der militärisch und zivil genutzten "Goldhaube" Feuer. Die ersten Feuerwehrleute wurden mit einem Pistengerät auf den Berg gebracht, wo noch immer fast zwei Meter Schnee liegen. Weitere Einsatzkräfte wurden mit Hubschraubern auf die Koralm geflogen. Das Gebäude war völlig verqualmt, die Stromversorgung durch den Brand ausgefallen. Wie hoch der Sachschaden ist, war vorerst nicht bekannt. (APA)

Share if you care.