37 Prozent der Österreicher kauften über Internet - EU-Schnitt bei 32

27. März 2009, 12:22
posten

Neunte Stelle unter 27 Mitgliedsländern - Dänemark mit 59 Prozent am weitesten - Bulgarien mit 3 Schlusslicht

Die Österreicher kaufen vermehrt über das Internet ein. Nach einer Eurostat-Studie, die am Freitag in Brüssel veröffentlicht wurde, kauften oder bestellten 37 Prozent der Österreicher im Vorjahr "Dienstleistungen für den persönlichen Bedarf über das Internet". Der EU-Schnitt liegt bei 32 Prozent. Österreich liegt damit an neunter Stelle innerhalb der 27 EU-Staaten.

Dänemark führt

Am stärksten wird er Kauf via Internet in Dänemark mit 59 Prozent genützt. Dann folgen Großbritannien (57), die Niederlande (56), Deutschland und Schweden (je 53), Finnland (51), Luxemburg (49) und Frankreich (40). Hinter Österreich rangieren Irland (36), Slowakei und Tschechien (23), Malta (22), Belgien (21), Spanien (20), Polen und Slowenien (je 18), Lettland (16), Ungarn (14), Italien (11), Estland und Portugal (je 10), Griechenland und Zypern (je 9), Litauen (6), Rumänien (4) und Bulgarien (3).

Generell hat der Internet-Kauf in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Im EU-Schnitt legte er von 20 Prozent (2004) auf 26 Prozent (2006) und nunmehr 32 Prozent (2008) zu. In Österreich lauteten die entsprechenden Steigerungsraten 19:32:37. (APA)

 

Share if you care.