Heimischer Produktionsindex knickt ein

27. März 2009, 09:41
posten

Minus 8,8 Prozent bei Investitionsgütern

Wien  - Der saisonal bereinigte Produktionsindex für den Produzierenden Bereich ist im Jänner 2009 im Vergleich zum Vorjahresmonat arbeitstägig bereinigt um 6,5 Prozent zurückgegangen, teilte die Statistik Austria am Freitag mit. Im Dezember war noch ein Rückgang von 4,7 Prozent verzeichnet worden. EU-harmonisiert belief sich das Minus zum Jänner 2008 sogar auf 7,1 Prozent - auf 95,9 Punkte.

Gegenüber dem Vormonat Dezember 2008 ging der Produktionsindex im Jänner 2009 um ein Prozent zurück - EU-harmonisiert war es ein Minus von 1,8 Prozent.

Ein Plus gab es dabei für langlebige Konsumgüter: (plus 13,0 Prozent) und für kurzlebige Konsumgüter: (plus 1,6 Prozent). Ein Minus verzeichneten Energie (1,1 Prozent), Vorleistungsgüter: (5,5 Prozent) und Investitionsgüter: (8,8 Prozent). (APA)

Share if you care.