Ex-IRA-Mitglied wegen Mordes an britischen Soldaten angeklagt

27. März 2009, 12:46
1 Posting

Zu dem Anschlag hatte sich die Splittergruppe "Real IRA" bekannt

London - Fast drei Wochen nach dem tödlichen Anschlag auf zwei britische Soldaten in Nordirland ist ein ehemals hochrangiges Mitglied der früheren Terrororganisation IRA in der Nacht auf Freitag wegen Mordes angeklagt worden. Dem 41 Jahre alten Colin Duffy werden nach Polizeiangaben außerdem fünf Mordversuche und unerlaubter Waffenbesitz zur Last gelegt. Er sollte noch im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden. Duffy ist der einzige Angeklagte im Fall der zwei Soldatenmorde. Zunächst war von mehreren Tätern gesprochen worden. Zu dem Anschlag hatte sich die IRA-Splittergruppe "Real IRA" bekannt.

Duffy war erst am Mittwoch zusammen mit fünf weiteren Verdächtigen aus Polizeigewahrsam entlassen worden, nachdem ein Gericht wegen eines Verfahrensfehlers ihre Freilassung angeordnet hatte. Die Polizei nahm ihn jedoch sofort wieder fest. Ihm wurden bereits in den 1990er Jahren drei Morde zur Last gelegt, die Anklage wurde aber in allen Fällen fallengelassen.

Die beiden Soldaten waren am 7. März vor einer Kaserne erschossen worden, als sie eine Pizzalieferung entgegennahmen. Zwei Tage später wurde ein Polizist ermordet, als er auf Streife war. Zu beiden Taten bekannten sich Splittergruppen der IRA. Wegen des Mordes an dem Polizisten sind bereits drei Männer im Alter von 17, 21 und 37 Jahren angeklagt. (APA/dpa)

 

Share if you care.