Dominikanische Republik schützt Karettschildkröten

26. März 2009, 16:03
posten

WWF: Nahezu 100 Prozent der Schildkrötenprodukte aus dem Verkehr gezogen

Wien - Die vom Aussterben bedrohten Karettschildkröten werden in der Dominikanischen Republik nicht mehr zum illegalen Verkauf angeboten. Die Regierung bewirkte mit einer Kampagne die Schließung sämtlicher Shops, welche aus den Meeresschildkröten gefertigte Gegenstände als Touristensouvenirs anboten. Das teilte die Umweltstiftung WWF am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Durch diese Bemühungen konnten fast 100 Prozent der Schildkrötenprodukte aus dem Verkehr gezogen werden. Um eine Alternative zu schaffen, wurde von den Verantwortlichen der Handel mit unproblematischen Produkten angeregt - zum Beispiel aus Rinderhorn oder -knochen. Für den WWF ist es ein gelungenes Beispiel, das zeigt, wie man bedrohten Arten und gleichzeitig auch Menschen helfen kann. (APA)

Share if you care.