Sumann in Chanty-Mansijsk Dritter

27. März 2009, 15:37
28 Postings

Björndalen zum sechsten Mal Gesamtweltcup-Sieger

Chanty-Mansijsk - Mit Platz drei beim drittletzten Weltcup-Rennen des Biathlon-Winters hat der Steirer Christoph Sumann am Donnerstag für den zwölften österreichischen Einzel-Podestplatz dieser Saison gesorgt, er selbst schaffte zum vierten Mal den Sprung unter die Top-Drei. Der Sieg im 10 km Sprint ging erstmals an den 22-jährigen Deutschen Arnd Peiffer vor dem Norweger Ole Einar Björndalen, der mit Platz zwei seinen bereits sechsten Sieg im Gesamtweltcup vorzeitig perfekt machte.

Damit zog Björndalen, der sich auch die kleine Kugel im Sprint-Weltcup sicherte, mit der bisherigen Rekordsiegerin Magdalena Forsberg (SWE) gleich.

Sumann fehlerlos

Sumann, der 23,7 Sekunden hinter Peiffer ins Ziel kam und ebenso wie der Deutsche ohne Schießfehler blieb, war erleichtert. "Es hat vielleicht leicht ausgesehen, aber jeder Treffer war hart erkämpft", kommentierte er. "Die vergangene Woche war für mich zum Vergessen, deshalb freut es mich, dass ich heute am Schießstand Ruhe bewahrt habe und meine Nerven im Griff hatte. Läuferisch bin ich wirklich top", so Sumann.

Trainer Reinhard Gössweiner war nicht zuletzt von der ruhigen Hand seiner Athleten angetan: "Für Sumann war es heute wichtig zu sehen, dass er noch treffen kann. Generell haben wir heute mit starken Leistungen am Schießstand überzeugt."

Neben dem Podestplatz von Sumann überzeugten die ÖSV-Biathleten einmal mehr mit einer starken mannschaftlichen Leistung, was dem Team im Nationencup Rang zwei hinter Norwegen und knapp vor Deutschland einbrachte. "Das ist eine Bestätigung für die vielen guten Resultate über die ganze Saison hinweg", lobte Gössweiner.

Mit Dominik Landertinger (8.) und Fritz Pinter (10.), die ebenfalls fehlerlos blieben, landeten zwei weitere Österreicher in den Top-Ten. Daniel Mesotitsch (13.), Tobias Eberhard (20.) und Simon Eder (25.) rundeten das starke Mannschaftsergebnis ab und sorgten für eine tolle Ausgangsposition für das 12,5 km Verfolgungsrennen am Samstag. (APA)

 

Ergebnisse vom Biathlon-Weltcup-Finale  in Chanty-Mansijsk

Herren - 10 km Sprint:

1. Arnd Peiffer (GER) 25:51,1 Min./0 Schießfehler - 2. Ole Einar Björndalen (NOR) 0:23,1 Min. zurück/1 - 3. Christoph Sumann (AUT) 0:27,3/0 - 4. Emil Hegle Svendsen (NOR) 0:29,2/1 - 5. Andreas Birnbacher (GER) 0:33,3/1 - 6. Simon Hallenbarter (SUI) 0:36,6/0 - 7. Michael Greis (GER) 0:37,8/1 - 8. Dominik Landertinger (AUT) 0:40,9/0 - 9. Björn Ferry (SWE) 0:54,1/0 - 10. Friedrich Pinter (AUT) 0:55,5/0. Weiter: 13. Daniel Mesotitsch (AUT) 0:59,9/0 - 20. Tobias Eberhard (AUT) 1:14,6/0 - 25. Simon Eder (AUT) 1:29,2/2 - 71. Alexander Nuss (AUT) 3:30,9/1

Weltcup-Endstand 10 km Sprint (nach 10 Rennen): 1. Björndalen 372 Pkt. - 2. Tomasz Sikora (POL) 337 - 3. Svendsen 318 - 4. Greis 306 - 5. Maxim Tschudow (RUS) 297 - 6. Alexander Os (NOR) 284 - 7. Sumann 263 - 8. Iwan Tscheresow (RUS) 258 - 9. Halvard Hanevold (NOR) 257 - 10. Ferry 238. Weiter: 13. Mesotitsch 204 - 15. Landertinger 182 - 16. Eder 179 - 18. Pinter 174 - 21. T. Eberhard 146

Weltcup-Gesamtwertung (nach 24 von 26 Wettbewerben): 1. Björndalen 978 Pkt. - 2. Sikora 854 - 3. Svendsen 758 - 4. Tschudow 758 - 5. Greis 747 - 6. Tscheresow 682 - 7. Sumann 673 - 8. Carl-Johan Bergman (SWE) 613 - 9. Ferry 572 - 10. Hanevold 564. Weiter: 12. Landertinger 519 - 13. Mesotitsch 505 - 23. Pinter 318 - 34. T. Eberhard 222

Damen - 7,5 km Sprint: 1. Tina Bachmann (GER) 20:49,8 Min./0 Schießfehler - 2. Simone Hauswald (GER) +3,7 Sek./0 - 3. Anna Carin Olofsson-Zidek (SWE) 19,3/0 - 4. Magdalena Neuner (GER) 22,4/2 - 5. Wita Semerenko (UKR) 34,4/0 - 6. Olga Wiluchina (RUS) 40,5/0 - 7. Olga Saizewa (RUS) 43,3/2 - 8. Darja Domratschewa (BLR) 48,6/2

Weltcup-Endstand 7,5 km Sprint (10 Rennen): 1. Helena Jonsson (SWE) 372 Pkt. - 2. Neuner 358 - 3. Tora Berger (NOR) 352

Weltcup-Gesamtwertung (nach 24 von 26 Bewerben): 1. Jonsson 904 Pkt. - 2. Kati Wilhelm (GER) 893 - 3. Neuner 832 - 4. Berger 826 - 5. Saizewa 789 - 6. Andrea Henkel (GER) 767

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bierathlet Christoph Sumann mit dem Pokal für den Drittplazierten.

Share if you care.