Außenminister bekräftigt Schließung von US-Stützpunkt

26. März 2009, 14:03
3 Postings

Frist für den Abzug von 180 Tagen gesetzt

Moskau - Der Entschluss der kirgisischen Regierung zur Schließung des US-Luftwaffenstützpunkt Manas ist nach den Worten von Außenminister Kadyrbek Sarbajew unumkehrbar. Mit dem offiziellen Beschluss der Schließung am 20. Februar sei den USA eine Frist für den Abzug von 180 Tagen gesetzt worden, sagte Sarbajew am Donnerstag bei einem Besuch in Moskau. Diese gelte nun.

Die Schließung des Stützpunkts erfolgt offenbar auf Drängen Russlands, das der einstigen Sowjetrepublik Kirgistan im Gegenzug umgerechnet rund 1,5 Milliarden Euro an Krediten und Investitionen in Aussicht gestellt hatte. (APA/AFP)

Share if you care.