Heinz von Cramer 84-jährig gestorben

26. März 2009, 13:48
posten

Deutscher Autor, profiliert als Hörspielregisseur

Baden-Baden - Der Hörspielmacher und Autor Heinz von Cramer starb, wie der Südwestrundfunk (SWR) am Donnerstag mitteilte, im Alter von 84 Jahren in der Nacht zum 25. März in der Nähe seines Wohnorts Viterbo (Italien). Von Cramer gilt als einer der produktivsten und herausragendsten Hörspielmacher Deutschlands. Bis kurz vor seinem Tod war er als Bearbeiter, Autor und Regisseur tätig. Von Cramer hatte in Berlin Musik studiert, Opernlibretti und Romane geschrieben. Auch für das Fernsehen war er tätig. Seine Leidenschaft galt aber dem Hörspiel.

Die unter seiner Regie entstandenen Hörspiele "Goldberg-Variationen" von Dieter Kühn und "Nachtschatten" von Friederike Roth wurden 1975 und 1985 mit dem renommierten "Hörspielpreis der Kriegsblinden" ausgezeichnet. Zu seinen bedeutendsten Produktionen zählen "Der große Gesang" (nach Pablo Neruda), "Macondo" (Gabriel García Márquez) oder "Tristram Shandy" (Laurence Sterne). Seit den 60er Jahren entstanden rund 300 Hörspiele für verschiedene deutschsprachige Sender, viele davon für den früheren Süddeutschen Rundfunk und Südwestfunk.Für den SWR produzierte er zuletzt das Hörspiel "Maeterlinck oder Nachklänge einer vergessenen Welt" (2008). (APA/dpa)

 

Share if you care.