Österreicher wird Chef des EU-Finanzausschusses

26. März 2009, 13:19
posten

Bisheriger Spitzenbeamte Thomas Wiese leitet mächtiges Gremium

Brüssel - Der bisherige Sektionschef im Finanzministerium, Thomas Wieser, übernimmt einen Spitzenposten in der Europäischen Union. Der Österreicher wird Vorsitzender des Wirtschafts- und Finanzausschusses (WFA), in dem die EU-Regierungen und die Europäische Zentralbank (EZB) durch Spitzenbeamte vertreten sind. Ein entsprechender Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) vom Donnerstag wurde in Ratskreisen in Brüssel bestätigt.

Demnach findet bereits am heutigen Donnerstag die erste WFA-Sitzung mit Wieser als Vorsitzendem statt. In dem Ausschuss werden alle wichtigen Fragen der Wirtschafts- und Finanzpolitik der Europäischen Union abgestimmt. So hat der WFA etwa Zuständigkeiten bei der Vorbereitung von Defizitverfahren gegen Länder, die die EU-Vorgaben zur Budgetkonsolidierung verletzen. Er ist auch maßgeblich bei der Vorbereitung neuer Beitritte zur Euro-Zone. Alle Sitzungen der Euro- und EU-Finanzminister werden von dem Gremium vorbereitet. (APA)

Share if you care.