IBM streicht 5.000 Stellen

26. März 2009, 12:23
2 Postings

Die Jobs sollen vor allem im Geschäftsbereich Global Services wegfallen, aus dem Konzern selbst gibt es keine Stellungnahme

New York - Das US-Technologieunternehmen IBM will rund 5.000 Arbeitsplätze in den USA streichen. Dies erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch von mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Die Jobs sollen vor allem im Geschäftsbereich Global Services wegfallen. Ein Sprecher des Unternehmens lehnte eine Stellungnahme dazu ab.

IBM hatte strukturelle Veränderungen im Unternehmen angekündigt, um Kosten zu sparen und die Produktivität zu erhöhen. Wie viele Arbeitsplätze in diesem Jahr schon weggefallen sind, hat das Unternehmen bisher nicht mitgeteilt.

Weltweit arbeiten bei IBM rund 398.000 Menschen. (APA/Reuters)

Share if you care.