Innenminister bei Anschlag verletzt

26. März 2009, 12:07
posten

Sprengsatz explodierte nahe Auto - Leibwächter wurde getötet

Mogadischu - Bei einem Bombenanschlag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu ist am Donnerstag der Innenminister der neu gebildeten Regierung verletzt worden. Der Sprengsatz explodierte, als das Auto von Abdulkadir Ali Omar vorbeifuhr, wie ein Augenzeuge berichtete. Ein Leibwächter des Ministers wurde tödlich verletzt, Omar erlitt leichte Verletzungen am Bein.

Milizführer

Vor seiner Berufung ins Kabinett führte Omar eine islamistische Miliz an, die gegen die äthiopischen Truppen in Somalia gekämpft hat. Die neue Regierung der nationalen Einheit bemüht sich um einen Ausgleich mit den Islamisten, hat aber wie alle ihre Vorgänger seit 1991 nur geringen Einfluss. (APA/AP)

Share if you care.