Gewinneinbruch bei Generali Deutschland

26. März 2009, 11:49
posten

Frankfurt - Die Finanzkrise hat den Überschuss der Versicherungsgruppe Generali Deutschland im vergangenen Jahr fast komplett aufgefressen. Unter dem Strich stand noch ein Mini-Gewinn von vier Mio. Euro nach 499 Mio. Euro im Jahr 2007, wie das zum italienischen Versicherungsriesen Generali gehörende Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Wegen der Turbulenzen an den Finanzmärkten wurde das Ergebnis mit knapp einer halben Milliarde Euro an Wertkorrekturen belastet.

Im Kerngeschäft verzeichnete der Versicherer mit Sitz in Aachen dagegen Zuwächse: Die Gesamtbeiträge legten im Vergleich zu 2007 um 3,4 Prozent auf 14,24 Mrd. Euro zu. Vor allem in den Sparten Kranken- und Lebensversicherung zog das Geschäft deutlich an. Trotz des Gewinneinbruchs will Generali Deutschland für 2008 eine Dividende von 2,90 Euro je Aktie ausschütten. Das ist so viel, wie bereits für 2007 bezahlt wurde.

Generali-Deutschlandchef Dietmar Meister geht davon aus, dass das Ergebnis im laufenden Jahr deutlich besser sein wird als 2008. Dies gelte aber nur unter der Voraussetzung, dass es keine weiteren extremen Belastungen für die Kapitalmärkte mehr gebe. Eine konkrete Prognose traute er sich nicht zu. (APA/Reuters)

Share if you care.