Beamte arbeiten zwei Jahre länger als Durchschnitt

26. März 2009, 11:30
176 Postings

Antrittsalter der ASVG-Pensionisten 2008 gleichgeblieben bei 58,1 Jahren - Mit Infografik

Wien - Das Pensionsantrittsalter bei Beamten ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen und belief sich laut Angaben des Beamtenministeriums 2008 schon auf 60,1 Jahre. Damit ist innerhalb eines Jahrzehnts um gut ein Jahr angestiegen. Das durchschnittliche Pensionszugangsalter der ASVG-Versicherten, Selbstständigen und Bauern ist 2008 mit 58,1 Jahren auf dem gleichen Niveau wie im Jahr zuvor geblieben, in den letzten zehn Jahren ist es um fünf Monate angestiegen. Das geht aus den jüngsten Daten des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger hervor.

Männer gehen später in Pension

Im Schnitt traten Männer im Vorjahr im Alter von 58,9 Jahren in Rente, Frauen waren durchschnittlich 57,1 Jahre alt. Bei den Arbeitern und Angestellten betrug das durchschnittliche Zugangsalter 57,9 Jahre (Männer 58,7 und Frauen 57,0 Jahre). 2008 haben durchschnittlich 2,140.962 Österreicher eine Pension bezogen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.