Österreichisch auf- und eingekocht

26. März 2009, 11:29
posten

Die Bregenzer Galerie Lisi Hämmerle aus einem Gegenbesuch im Mona - Museum of New Art - in Detroit

Was folgt auf den Besuch? Der Gegenbesuch. Und weil im November in Lisi Hämmerles Galerie in Bregenz ein gutes Dutzend Künstler aus Detroit Station machte, hat die Galeristin nun ihrerseits ihre Künstler ins Köfferchen gepackt und den Weg ins Mona angetreten.

Um Künstler der Region Detroit in der Welt bekannt zu machen, hat Mona-Direktor Jef Bourgeau das Austauschprogramm "Changing Cities" initiiert. Im Rahmen dieser Initiative ist nun nach Chicago, Peking und Berlin Bregenz zu Besuch. "Austria for Beginners", so der Titel des Gegenbesuchs im Museum of New Art. Dort ist man in Sachen zeitgenössische österreichische Kunst tatsächlich noch "Anfänger", was der Ausstellung regen Zulauf beschert, freut sich Hämmerle. Sie hat freilich nicht nach Staatsbürgerschaft ausgewählt und dem Publikum die Wandinstallation "Zugspitze" von Heike Weber (Deutschland) ebenso wenig vorenthalten wie Barbarella Maiers (Schweiz) Easy-Art-Objekte. Eingekocht wurde mit Götz Burys Kochshow "Good Living without Nothing", der das Performance-Programm mit Bella Angora und Ulla Rauter abschloss.

Dynamik, die die Aktionsfotos und Videos von Shootingstar Christian Eisenberger und die Fotoarbeiten von G. R. A. M. fortführen. Letztere zeigen nachgestellte Slapstick-Szenen von Laurel & Hardy und treten damit in Spannung zu den wie aus Träumen gelösten Tragödienfotos Marko Zinks. Auch in Detroit: Alexandra Berlinger, Edith Hofer, Ulli Knall und Edgar Leissing. (kafe/ DER STANDARD, Printausgabe, 26.3.2009)

Mona - Museum of New Art, North Saginaw Str., Pontiac, Michigan, bis 7. 4.

  • Bella Angora debütierte in Detroit mit der Performance "I refuse to battle - I am not afraid to love".
    foto: galerie lisi hämmerle / bella angora

    Bella Angora debütierte in Detroit mit der Performance "I refuse to battle - I am not afraid to love".

Share if you care.