Nintendo feiert 50 Millionen Wiis mit frischer Software

26. März 2009, 11:49
29 Postings

Wii verkauft sich schneller als PS2 - Spiecherlösung für Download-Spiele und Store für DSi vorgestellt

Nintendo hat auf seiner Pressekonferenz im Zuge der Game Developers Conference den Erfolg seiner Spielkonsolen Wii und Nintendo DSi gefeiert.

Die Wii habe sich mit 50 Millionen Einheiten seit dem start 2006 schneller verkauft, als jede Konsole zuvor und übertrumpfe damit sogar Sonys PlayStation 2 (130 Mio. Stück seit 2001). Im Handheld-Segment könne man mit dem Nintendo DS mit 100 Millionen Geräten am Markt klar die Führung vor der PSP (50 Mio. Einheiten) behaupten. 

Geheimnis

Unternehmenschef Satoru Iwata begründet den Erfolg mit der Genialität des Chef-Spielentwicklers Shigeru Miyamoto. Der Erfinder von Klassikern wie Super Mario und Zelda, sowie Casual Games vom schlage Wii Sports und Wii Fit habe in schwierigen Zeiten, als der große Erfolg Nintendos Gamecube ausblieb, die Zeichen des Marktes richtig gelesen. Dabei habe er auf seine eigenen Bedürfnisse gehört und sich an seinen eigenen Hobbies orientiert. Dadurch seien Produkte wie Wii Fit entstanden, das bereits 14 Millionen Mal über die Ladentheke gewandert sein soll.

Updates

Um Wii und die aktuellste Version der portablen Konsole DSi für die nahe Zukunft zu rüsten, wurden zwei Neuerungen vorbereitet. Die lange erwartete Speicherlösung für die Wii wird mit einem Systemupdate gelöst. Danach können Downloads (WiiWare und Virtual Consol-Spiele) auf SD-Karten gespeichert werden. Bis zu 32 Gigabyte werden unterstützt.

Zum Start des Nintendo DSi in westlichen Regionen (auch Österreich) wird der DSiWare Download-Store eröffnet, der neben kostenlose Inhalten auch kostenpflichtige Downloads für 2 bis 8 US-Dollar bieten wird.

Games

Satoru Iwata betonte schließlich auch noch, dass sich keine Hardware ohne Software verkaufe. Passend dazu wurde dann ein Trailer zum kommenden DS-Titel Legends of Zelda: Spirit Tracks abgespielt.

Hürden

Während Nintendo große Erfolge mit Spielen für die Wii feiert, wurden rund um die Pressekonferenz abermals Stimmen laut, wonach die Konsole bislang kaum erfolgreiche Games von Drittherstellern hervorgebracht hat. Anscheinend dürften immernoch zahlreiche Entwickler nach dem Erfolgsrezept forschen.

So hat etwa das Studio PubCompany nun mit "Wii Cube" und "Wii Relax" zwei Produkte vorgestellt, die die intuitive Steuerung auf innovative Weise nutzen sollen:

Zielgruppe

Vielleicht liegt der bislang vielfach ausstehende Erfolg der Dritthersteller auch an der gänzlich anderen Zielgruppe Nintendos Wii. Laut dem japanischen Konzern hätten lediglich 20 Prozent der Wii-Käufer zuvor eine andere Konsole besessen. Damit grenze man sich deutlich vom Mitbewerb ab, der sich an ein traditionelleres Spielerumfeld richte. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 26.3.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Unternehmenschef Satoru Iwata feiert Nintendos Erfolge.

Share if you care.