Wiener Börse am Donnerstag schließt fest

26. März 2009, 18:40

Erste Group umsatzstärkste Aktie - Sehr starke Schlussauktion

Wien - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei moderatem Volumen mit sehr festen Notierungen beendet. Der ATX stieg 30,31 Punkte oder 1,78 Prozent auf 1.730,83 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund neun Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 1.740 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr MEZ: Dow Jones/New York +1,21 Prozent, DAX/Frankfurt +0,85 Prozent, FTSE/London +0,50 Prozent und CAC-40/Paris -0,04 Prozent.

Nach einem ruhigen Handelsverlauf mit Seitwärtstendenz, Marktteilnehmer sprachen von einer Konsolidierungsphase nach den jüngsten Kurssprüngen, konnte der heimische Aktienmarkt in der letzten Handelsstunde noch kräftig zulegen. Besonders deutlich konnten die Kurse in der Schlussauktion steigen.

Unter den Schwergewichten gewannen die Ölwerte der OMV 4,60 Prozent auf 24,35 Euro. Der aktuelle Konzernchef Wolfgang Ruttenstorfer wird die Geschäfte bis 2011 führen, für die Zeit ab 1. April 2011 wurde bereits jetzt sein Stellvertreter Gerhard Roiss als Vorstandsvorsitzender vom OMV-Aufsichtsrat bestellt.

Erste Group steigen

Nach einer Berg- und Talfahrt im Verlauf konnten die Aktien der Erste Group mit einem deutlichen Aufschlag von 3,33 Prozent bei 15,50 Euro aus dem Handel gehen. Die Aktien des Mitbewerbers Raiffeisen International schlossen hingegen mit einem Minus von 0,67 Prozent bei 23,66 Euro. Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz 2008 gab das Unternehmen bekannt, verschiedene Variaten einer "erheblichen Kapitalstärkung" zu prüfen. Weiters soll die Dividende weiterhin bei 0,93 Euro je Aktie bleiben.

Mit einem Aufschlag von 4,32 Prozent auf 22,44 Euro zählten die Flughafen Wien-Werte zu den größten Gewinnern am heimischen Aktienmarkt. Das Unternehmen hat Zahlen für das vergangene Jahr 2008 vorgelegt. Zur Begründung der heutigen Kursgewinne verwiesen Marktteilnehmer auf die hohe Dividendenrendite der Aktie.

Mit Aufschlägen zeigten sich einige der zyklischen Werte. So stiegen Palfinger um 1,83 Prozent auf 9,46 Euro, voestalpine um 2,36 Prozent auf 10,43 Euro und Andritz um 4,16 Prozent auf 21,30 Euro. Wienerberger gewannen 4,29 Prozent auf 5,84 Euro.

Die Anteilsscheine der Vienna Insurance Group verteuerten sich um 1,27 Prozent auf 22,30 Euro. Im Rahmen einer Sektorstudie für die europäische Versicherungsbranche hat Goldman Sachs ihr Kursziel von 38 auf 25 Euro gesenkt, das Anlagevotum "Neutral" hingegen bestätigt. (APA)

Die zehn größten Kursgewinner von Donnerstag

1. JOWOOD PRODUCTIONS SOFTWARE AG +18,84 Prozent
2. WARIMPEX FINANZ- UND BET. AG +11,71 Prozent
3. PRIVATE EQUITY PERF. BET-AG +10,51 Prozent
4. AGRANA BETEILIGUNGS-AG +7,64 Prozent
5. WIENER PRIVATBANK SE +7,06 Prozent
6. CONSTANTIA PACKAGING AG +5,75 Prozent
7. PANKL RACING SYSTEMS AG +5,68 Prozent
8. FERATEL MEDIA TECHNOLOGIES AG +5,21 Prozent
9. ATRIUM EUROP.REAL EST.LTD +5,05 Prozent
10. BRAIN FORCE HOLDING AG +4,62 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer von Donnerstag

1. SW UMWELTTECHNIK AG -7,86 Prozent
2. TEAK HOLZ INT. AG -6,74 Prozent
3. C-QUADRAT INVESTMENT AG -6,72 Prozent
4. IMMOFINANZ AG -4,04 Prozent
5. IMMOEAST AG -3,94 Prozent
6. POLYTEC HOLDING AG -3,55 Prozent
7. S&T SYSTEM INT.&TECH. DISTR.AG -3,18 Prozent
8. SCHLUMBERGER AG ST -3,03 Prozent
9. VERBUNDGESELLSCHAFT AG KAT. A -2,82 Prozent
10. AUSTRIAN AIRLINES AG -2,07 Prozent

Share if you care.