Mindestens 14 Tote bei Busunglück

26. März 2009, 07:36
posten

Polizei: Lkw-Fahrer schlief 125 Kilometer östlich von Moskau am Steuer ein und kollidierte mit dem Bus

Moskau - Bei einem Busunglück sind in Russland mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten seien der Busfahrer und 13 Passagiere, sagte eine Behördensprecherin am Donnerstag. Die vier Verletzten wurden den Angaben zufolge mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Zuvor war von mindestens 25 Toten die Rede gewesen. Die Nachrichtenagentur Interfax berichtete unter Berufung auf die Polizei, dass der Lkw-Fahrer am Steuer eingeschlafen war.

Der Bus sei etwa 125 Kilometer östlich von Moskau auf der Straße nach Wladimir mit einem Lastwagen zusammengestoßen und habe Feuer gefangen, zitierte die Nachrichtenagentur Ria Nowosti am Donnerstag einen Behördenvertreter. (APA/red)

Share if you care.