London lässt Invasion untersuchen

25. März 2009, 20:23
6 Postings

Unabhängige Ermittlungen sechs Jahre nach Kriegsbeginn - Erst sollen jedoch die britischen Soldaten abgezogen werden

London - Mehr als sechs Jahre nach dem Beginn des Irak-Kriegs soll es in Großbritannien auf Drängen der Opposition eine unabhängige Untersuchung der Invasion geben. Neben der britischen Beteiligung am Sturz des Saddam-Regimes soll auch die Strategie für die Nachkriegsphase auf den Prüfstand gestellt werden. Allerdings soll die Untersuchung erst starten, wenn sich der Großteil der britischen Soldaten im Sommer aus dem Irak zurückgezogen hat, sagte Außenminister David Miliband am Mittwoch im britischen Unterhaus.

Ende Juli wird das britische Kontingent von derzeit 4100 auf 400 Soldaten reduziert. Die verbleibenden Streitkräfte übernehmen vor allem Ausbildungsaufgaben. Die oppositionellen Konservativen hatten mehrfach eine Untersuchung der britischen Rolle bei der Invasion gefordert, die von den USA vor allem mit einer angeblichen Bedrohung durch irakische Massenvernichtungswaffen begründet worden war. Premierminister Gordon Brown hatte dies trotz grundsätzlicher Zustimmung wegen der angespannten Sicherheitslage bisher immer abgelehnt. (APA/dpa)

Share if you care.