Facebook plant Änderungen am neuen Layout

25. März 2009, 11:56
8 Postings

Das alte Design soll nicht wieder eingeführt werden

Facebook reagiert auf die heftige Kritik an seinem neuen Layout und will zumindest einige Änderungen vornehmen. Seit der Einführung des aktuellen Facebook-Designs sind die Nutzerproteste immer weiter angewachsen. Tausende User formierten sich in diversen Gruppen innerhalb des sozialen Netzwerks und lassen ihrer Kritik am neuen Layout dort freien Lauf. Nun scheint die Unzufriedenheit der Mitglieder ein derart großes Ausmaß erreicht zu haben, dass Facebook auf die Protestwelle eingeht und nachträglich einige Anpassungen an dem neuen Newsfeed und verschiedenen anderen Funktionen vornehmen will.

Reaktion

Dass alte Design soll zwar nicht wieder eingeführt werden, Facebook will jedoch auf die stärksten Kritikpunkte reagieren und ein paar Korrekturen vornehmen. Dazu zählt unter anderem die Möglichkeit, ein Live-Update für den Newsfeed einzustellen, um die Seite nicht mehr reloaden zu müssen, sondern die neuen Nachrichten automatisch zu erhalten. Außerdem sollen getaggte Fotos von Freunden in den Newsfeed integriert werden. Applikationen-Infos können künftig aus dem Stream genommen werden und der neue "Highlights-Bereich" auf der rechten Seite des Newsfeeds soll häufiger mit Updates versehen werden und insgesamt mehr Inhalte anzeigen.

Kontrolle

Wie das soziale Netzwerk nun selbst verlauten lässt, will es den Usern in Zukunft jedenfalls mehr Kontrolle in die Hand geben. So werden auch neue Freundeslisten eingeführt, die von Nutzern selbst zusammengestellt werden können, um damit den Newsfeed zu filtern und anzupassen. Wann es genau zur Umsetzung der Anpassungen kommen wird, ist zwar noch unklar. Die Foto-Tagging-Updates im Newsfeed sollen jedoch bereits in den kommenden Wochen eingeführt werden. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.