Tiertransport bei Graz gestoppt

25. März 2009, 11:56
12 Postings

650 Lämmer auf vier Etagen untergebracht - Tiere waren unzureichend mit Wasser und Futter versorgt

Graz - Auf der Südautobahn bei Graz ist am Dienstagmorgen ein Tiertransporter mit 650 Lämmern gestoppt worden, die auf einer viel zu kleinen Ladefläche zusammengepferchten worden.

Wie die Landespolizeikommando am Mittwoch mitteilte, waren die Tiere auf vier Etagen untergebracht und wurden unzureichend mit Wasser und Futter versorgt. Der Transporter war von Rumänien ins süditalienische Frigento unterwegs.

Die größeren Lämmer konnten aufgrund der niedrigen Raumhöhe nicht stehen. Die Tiere erhielten kein Futter, Wasser gab es nur aus sogenannten Nippeltränken, die für Lämmer nicht geeignet seien, so ein Beamter. Zudem hielt der Fahrzeuglenker die vorgesehene Ruhepause nach 14 Stunden Transportdauer nicht ein.

Der Amtstierarzt konnte trotz der Enge und der scharfkantigen Trennwände ansonsten keine Verletzungen bei den Lämmern feststellen. Nach Abschluss der Kontrollen durfte der Lenker die Fahrt fortsetzen. Er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung angezeigt. (APA)

Share if you care.