90 Prozent sind gegen Zölibat

25. März 2009, 10:27
267 Postings

Besonders Frauen sind für eine Abschaffung der Ehelosigkeit - Nur fünf Prozent der Österreicher sprechen sich eindeutig dafür aus

Linz - 90 Prozent der Österreicher sprechen sich gegen der Zölibat aus. Das ist das am Mittwoch veröffentlichte Ergebnis einer Mitte März durchgeführten Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes market. Frauen sind noch mehr für die Abschaffung des Zölibates als Männer.

Nur fünf Prozent für Zölibat

Market befragte 1.000 repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ausgewählte Personen über 16 Jahren am Telefon. Dabei erklärten 68 Prozent der Befragten, die katholische Kirche sollte den Pfarrern "auf jeden Fall erlauben", eine Beziehung zu führen, 22 Prozent meinten "eher schon". Zusammen ergibt das 90 Prozent, die sich gegen den Zölibat aussprechen. Insgesamt fünf Prozent traten für den Zölibat ein. Rund fünf Prozent machten keine Angaben. Frauen waren zu 92 Prozent gegen den Zölibat, Männer zu 88 Prozent. Auch von den Katholiken sind 90 Prozent für die Abschaffung.

72 Prozent treten "voll und ganz" dafür ein, dass Pfarrern auch eine Heirat erlaubt werden soll. Weitere 18 Prozent befürworten das "eher schon". Beide Werte zusammen ergeben 90 Prozent Zustimmung zu verheirateten Priestern. Insgesamt 89 Prozent haben auch Verständnis dafür, dass Pfarrer Kinder mit ihren Lebensgefährtinnen haben. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Foto: dpa/Armin Weigel

    Neue Market-Umfrage zeigt Stimmungslage: Kaum einer tritt für das Zölibat ein

Share if you care.