Sexueller Missbrauch - Weniger Urteile

24. März 2009, 19:40
15 Postings

Kritik: Wenn Kinder unter sechs Jahren die Leidtragenden sind, kommt es kaum zu Urteilen

Schätzungen, wie viele Kinder und Jugendliche missbraucht werden, variieren nach Fragestellung. Laut einer deutschen Expertise, die Fachleuten für auf Österreich übertragbar halten, wird jedes elfte Mädchen und jeder 28. Bub schwer sexuell missbraucht. Werden auch sexuell gefärbte Handlungen von Erwachsenen miteinbezogen, ist jedes vierte Mädchen und jeder sechste Bub betroffen.

Die Zahl der Anzeigen wegen "Beischlafs mit Unmündigen" und "Sexuellem Missbrauch von Unmündigen" (§ 206 und 207 StGB) hat in der vergangenen Jahren variiert. Im Jänner und Februar 2008 etwa waren es um rund 30 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Verurteilungen ist in den vergangenen Jahren gesunken, von 252 (1998) auf 135 (2006). Experten kritisieren, dass es bei Missbrauchsverdacht an unter Sechsjährigen mangels Beweisen kaum zu Urteilen kommt. (bri, derStandard.at, 25.3.2009)

 

Share if you care.