Verbot für Boni in Staatsunternehmen

24. März 2009, 15:05
5 Postings

Führungskräfte sollen nur noch ein festes Gehalt bekommen, Bonuszahlungen sind künftig verboten

Stockholm - Die Manager von schwedischen Staatsunternehmen sollen künftig keine Bonuszahlungen mehr erhalten. Die Regierung werde die Vergütungsregeln verschärfen, kündigten Wirtschaftsministerin Maud Olofsson, Finanzminister Anders Borg und Finanzmarktminister Mats Odell am Dienstag in einem Beitrag für die Zeitung "Dagens Nyheter" an. In Schweden sind 53 Unternehmen zum Teil im Staatsbesitz, darunter der Finanzkonzern Nordea und die Telekommunikationsgesellschaft TeliaSonera. Ihre Führungskräfte sollen laut dem Plan nur noch ein festes Gehalt bekommen, Bonuszahlungen sind künftig verboten.

Die Minister appellierten auch an private Unternehmen, über "angemessene" Managergehälter nachzudenken. Mehrere schwedische Firmen, darunter der Autobauer Volvo und die Bank SEB, waren unlängst in die Kritik geraten, nachdem trotz teils hoher Verluste Pläne für erhöhte Bonuszahlungen an ihre Führungskräfte bekanntgeworden waren.(APA)

 

Share if you care.