Europas größtes Kennenlernportal rutscht in die roten Zahlen

24. März 2009, 11:33
posten

Meetic begründet Verlust mit Rückzug aus China

Der nach eigenen Angaben größte europäische Betreiber von Partnersuchbörsen im Internet, Meetic, ist im vergangenen Jahr in die roten Zahlen gerutscht. Der im Jänner bekanntgegebene Rückzug aus dem chinesischen Markt habe das Ergebnis mit 14,6 Mio. Euro belastet, teilte das in Frankreich ansässige Unternehmen am Montagabend in Paris mit. Während der Umsatz 2008 um gut 18 Prozent auf 133,6 Mio. Euro gewachsen sei, ergebe sich damit ein Nettoverlust von 6,3 Mio. Euro.

2007 hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 14,2 Mio. Euro ausgewiesen. Meetic betreibt Kennenlernseiten in über einem Dutzend Ländern, darunter auch in Österreich. In Deutschland betreibt Meetic etwa die Partnerbörse neu.de. Gegen Jahresmitte will das Unternehmen nach eigenen Angaben einen neuen Dienst namens Peexme anbieten, der sich an junge Leute zwischen 16 und 24 wendet und auch über das Handy funktioniert. (APA)

 

Share if you care.