Steve Ballmer: Die Zukunft des Zune liegt abseits der Hardware

24. März 2009, 10:40
1 Posting

Der Microsoft-Chef sprach auf der McGraw-Hill Media Conference in New York über die Pläne für den Multimediaplayer des US-Softwarekonzerns

In letzter Zeit ist es wieder einmal still geworden um den Multimediaplayer "Zune" aus dem Hause Microsoft. Ein Europastart wurde immer noch nicht angekündigt, in den USA geht es indes weiter um den Mitbewerb neben Apple.

Die Zukunft des Zune

In einem Interview mit dem Wall Street Journal erklärte Steve Ballmer nun, was Microsoft mit dem Zune für Zukunftspläne hat. Man werde die Hardware natürlich konitnuierlich weiterentwickeln, so Ballmer, aber es sei durchaus auch eine Möglichkeit, dass die Software und das Ecosystem rundherum, die eigentliche Zukunft des Zune sein können.

Andere Anbieter mit Zunesoftware

Dies würde es anderen Anbietern ermöglichen, eigene Endgeräte zu entwickeln, auf denen die Zune-Software läuft. Die mobilen Endgeräte, zu denen Ballmer keinerlei nähere Angaben oder etwaige Vorgaben, die Microsoft in dieser Hinsicht an die Hersteller habe, erläuterte, könnten dann natürlich auch auf die Online-Shops oder das Zune-Netzwerk zugreifen.(red)

Share if you care.