Millionen-Kopfgeld auf Drogenbosse ausgesetzt

23. März 2009, 19:44
posten

8.000 Menschen in zwei Jahren fielen der Gewalt von verfeindeten Gruppen zum Opfer

Mexiko-Stadt - Um der Drogenkriminalität Herr zu werden, hat Mexiko ein Kopfgeld in Millionenhöhe auf die 24 wichtigsten Drogenbosse des Landes ausgesetzt. Für Hinweise, die zu ihrer Festnahme führen, gibt es jeweils zwei Millionen Dollar (1,48 Mio. Euro). Das Justizministerium stellte am Montag eine Liste der wichtigsten Drogenbosse vor und erklärte, inzwischen gebe es sechs große Kartelle. Der Gewalt zwischen den verfeindeten Gruppen sind in den vergangenen zwei Jahren rund 8.000 Menschen zum Opfer gefallen.

Im westlichen Staat Michoacan wurde unterdessen ein Polizist getötet, der an Ermittlungen zu Entführungen und Erpressung beteiligt war. Edgar Garcia wartete nach Behördenangaben am Sonntag in seinem Auto an einer roten Ampel, als Bewaffnete aus zwei weiteren Fahrzeugen auf ihn schossen. Bei der Verfolgung von Verdächtigen wurde einer von ihnen getötet, ein Polizist erlitt Verletzungen. (APA/AP)

Share if you care.