14-Jähriger stach Mitschüler im Streit nieder

23. März 2009, 16:18
21 Postings

Opfer außer Lebensgefahr

Bei einem Streit vor einer Grund- und Hauptschule in Göppingen bei Stuttgart in Baden-Württemberg hat ein 14-Jähriger am Montagmittag einen gleichaltrigen Mitschüler mit einem Messerstich in den Bauch schwer verletzt. Das Opfer erlitt nach Polizeiangaben eine tiefe Stichwunde und befand sich nach einer Notoperation außer Lebensgefahr. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Das Opfer war zunächst nicht vernehmungsfähig. Die Ermittler waren deshalb auf die Zeugenaussagen von Mitschülern angewiesen. Demnach hatten die beiden Burschen schon den ganzen Vormittag Streit. Um was es bei der Auseinandersetzung ging, war zunächst unklar. Andere Schüler waren offenbar nicht beteiligt. Nach Schulschluss um 12.55 Uhr eskalierte dann der Streit auf der Straße. Als Grund für das Mitführen des Klappmessers mit sechs Zentimeter langer Klinge gab der 14-Jährige laut Polizei nur an, "dass er zu Mittag noch zum Grillen gehen wollte". (APA/AP)

Share if you care.