EPH will mehrere Print-Titel einstellen

23. März 2009, 15:43
posten

EPH-Chef: Flaggschiffe wie Tageszeitung "Jutarnji list" nicht betroffen - Einbruch im Anzeigengeschäft trifft kleinere Zeitungen

Der zweitgrößte Medienkonzern Kroatiens, die Europapress holding d.o.o. (EPH), will einige seiner Print-Titel einstellen, kündigte EPH-Chef Ninoslav Pavic an. Die Hälfte an der EPH hält die deutsche WAZ-Gruppe, die in Österreich an den Tageszeitungen "Krone" und "Kurier" beteiligt ist. Die Flaggschiffe des Konzerns, wie etwa die Tageszeitung "Jutarnji list", seien nicht betroffen, erläuterte Pavic gegenüber dem Internetportal "www.javno.com".

Das Anzeigengeschäft bei den Zeitungen, das rund 60 Prozent des Umsatzes ausmache, sei um ein Fünftel zurückgegangen, berichtete der EPH-Chef. Davon seien vor allem die kleineren Printmedien betroffen. "Wir müssen unrentable Titel einstellen", sagte Pavic. In Kroatien würden rund 70 Prozent des Werbekuchens auf das Fernsehen entfallen, das sei doppelt so viel wie in der EU.

30 Printtitel auf Prüfstand

Derzeit werde bei EPH geprüft, welche der über 30 Printmedien überleben könnten. Zur EPH zählen unter anderem die Tageszeitungen "Jutarnji list" und "Slobodna Dalmacija", die einzige kroatische Sport-Tageszeitung "Sportske novosti", das Wochenblatt "Globus" und zahlreiche Franchise-Magazine wie "Playboy", "Forbes" oder "Grazia". Der Konzern beschäftige zwischen 500 und 600 Journalisten und habe heuer bereits dreimal das Budget angepasst, um die Kosten zu senken.

Ende Februar hatte die schwedische Medien-Gruppe Bonnier ihren Ausstieg aus der kroatischen Wirtschaftszeitung "business.hr" angekündigt. Als Gründe wurden wirtschaftliche Probleme des Konzerns in Schweden und den baltischen Ländern genannt. Die Zeitung soll bis Ende März noch erscheinen. Um die Zeitung zu retten, sucht die Führung des kroatischen Blattes derzeit potenzielle Partner, berichtete die kroatische Nachrichtenagentur Hina.

Marktführer in Kroatien ist die österreichische Styria Medien AG ("Kleine Zeitung", "Die Presse"), zu der unter anderem die Tageszeitungen "Vecernji list" und "24 sata" gehören. (APA)

Share if you care.