Tirol startet Pilotprojekt zur Palliativversorgung

23. März 2009, 15:12
posten

Förderung ambulanter Betreuung, regionale Vernetzung und Integration ehrenamtlicher Initiativen

Innsbruck - Als Reaktion auf die immer älter werdende Gesellschaft hat Tirol ein Pilotprojekt zum Ausbau der Palliativ- und Hospizversorgung gestartet. Bis 2050 werde der Anteil der 85-Jährigen und Älteren um 370 Prozent ansteigen. Konkret sollen die ambulante Palliativbetreuung, ihre regionale Vernetzung sowie die Integration ehrenamtlicher Initiativen gefördert werden. "Die Bezirke Reutte und Lienz dienen als Modellregionen", sagte Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg in einer Pressekonferenz am Montag.

Im Laufe des April werde man mit der entwicklungsorientierten Bedarfsanalyse beginnen. "Was gibt es und vor allem was braucht es, um beispielsweise eine unerwünschte Krankenhauseinweisung zu vermeiden", führte die Landes-Palliativbeauftragte Elisabeth Medicus zum ersten Modul des dreisäuligen Projekts aus. Im Anschluss folge die Einbindung der Palliativ-, Kommunikations- und Kooperationsstrukturen, in dem auch Fort- und Weiterbildungen integriert seien.

Die meisten Menschen wollen zu Hause sterben

Innerhalb der Familie solle die Anleitung und Beratung zur Betreuung von betroffenen Familienmitgliedern forciert werden. Rund 90 Prozent der Menschen würden sich ein Sterben zu Hause wünschen. "Dieser Prozentsatz kann mit der bestehenden, gut ausgebildeten Grundversorgung abgedeckt werden", sagte die Palliativbeauftragte. Es gehe um die übrigen zehn Prozent, für die die spezialisierten Einrichtungen, ob ambulant oder stationär, ausgebaut werden sollen.

Die Kosten für das Pilotprojekt umfassen 150.000 Euro, die Laufzeit in den zwei Regionen sei bis Dezember 2010. Im Anschluss wolle man den Ausbau in der Palliativ- und Hospizversorgung im gesamten Bundesland vornehmen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Bezirke Reutte und Lienz wurden als Modellregionen für ein Pilotprojekt zum Ausbau der Palliativ- und Hospizversorgung ausgewählt

Share if you care.