Red Bull droht mit Unterboden-Protest

23. März 2009, 17:35
17 Postings

Die Teams Brawn, Toyota und Williams sollen angeblich illegales Teil verwenden

Melbourne -  Red Bull überlegt, beim Automobil-Verband FIA wegen eines angeblich illegalen Unterbodens Protest gegen die Autos von Brawn, Toyota und Williams einzulegen. Der Grund dafür ist ein von dem Trio verwendeter Doppeldiffusor. "Der bringt fünf Zehntel pro Runde. Sieben Teams, darunter auch Red Bull, sind sich einig: Das ist illegal", wird Red-Bull-Manager Helmut Marko am Montag vom Internet-Portal www.sportnet.at zitiert.

Gegenüber der APA präzisierte Marko: "Wir werden am Donnerstag in Melbourne offiziell protestieren, sollte dieses Teil nicht regelkonform sein." Beim Diffusor handelt es sich um das hintere Teil des Unterbodens, das steil nach oben ragt und dadurch einen Saugeffekt verursacht. Durch die Reglementreform wurde das Teil beschnitten. (APA)

Share if you care.