Torrent-Suchmaschine bringt sich selbst vor Gericht

23. März 2009, 14:57
9 Postings

Will die Legalität des eigenen Angebots von kanadischem Gericht prüfen lassen

Zu einem ungewöhnlichen Schritt haben sich nun die BetreiberInnen der Bittorrent-Suchmaschine isoHunt durchgerungen: Man bringt sich quasi selbst vor Gericht, auf Betreiben der isoHunt Web Technologies Inc. soll der oberste Gerichtshof der kanadischen Provinz British Columbia nun ein für allemal die Legalität des Angebots klären.

Anhörung

Nachdem man regelmäßig Klagsdrohungen von der Canadian Recording Industry Association (CRIA) erhalten hatte, entschloss sich das Unternehmen im vergangenen Herbst dazu, das Verfahren einzuleiten, nun hat die entsprechende Anhörung begonnen. Die isoHunt Web Technologies Inc., die neben isoHunt auch Torrentbox und Podtropolis betreibt, geht natürlich von der Legalität des eigenen Angebots und einem entsprechenden Schiedsspruch aus.

Argumentation

So verweist man darauf, dass man eigentlich nur eine weitere Suchmaschine sei. Unter diesen Vorzeichen könnte man genau so gut Branchenriesen wie Google und Yahoo den Vorwurf der Unterstützung von Urheberrechtsverstößen machen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.