Produktion im Baugewerbe bricht ein

23. März 2009, 12:08
1 Posting

Stärkste Rückgänge in Deutschland, Slowenien und Ungarn

Wien - Die saisonbereinigte Produktion im Baugewerbe hat im Jänner 2009 gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres in der Eurozone um 9,1 Prozent und in der EU-27 um 7,3 Prozent abgenommen, geht aus der am Montag veröffentlichten Schätzung des EU-Amts für Statistik (Eurostat) hervor.

Gegenüber dem Vormonat Dezember betrug der Anstieg in der Eurozone 1,3 Prozent und in der EU-27 1,8 Prozent. Im Dezember 2008 fiel die Produktion im Baugewerbe um 2,8 Prozent bzw. 1,8 Prozent.

Von den Mitgliedstaaten, für die Daten vorliegen, erhöhte sich die Produktion im Baugewerbe im Jahresvergleich in drei Mitgliedstaaten und war in acht rückläufig. Zuwächse verzeichneten Polen (+9,1 Prozent), Rumänien (+7,0 Prozent) und Schweden (+1,2 Prozent). Die stärksten Rückgänge gab es in Deutschland (-25,6 Prozent), Slowenien (-20,7 Prozent) und Ungarn (-16,0 Prozent). Für Österreich liegen keine Zahlen vor.

Im Hochbau nahm die Bautätigkeit in der Eurozone um 12,0 Prozent und in der EU-27 um 9,0 Prozent ab, nach -14,7 Prozent bzw. -12,0 Prozent im Dezember. Im Tiefbau fiel die Bautätigkeit in der Eurozone um 1,6 Prozent und in der EU-27 um 2,1 Prozent, nach -9,9 Prozent bzw. -5,4 Prozent im Vormonat. (APA)

Share if you care.