Zweiter Block wird wegen Wartung heruntergefahren

23. März 2009, 11:31
posten

Laut Umweltministerium "routinemäßiger" Wechsel der Brennstäbe

Wien - Der zweite Block des tschechischen Atomkraftwerks Temelin wird zur Zeit langsam heruntergefahren, da am 24. April die Brennstäbe gewechselt werden sollen. Der "routinemäßige" Austausch der Brennstäbe passiere einmal im Jahr und berge kein Gefahrenmoment, hieß es aus dem Umweltministerium am Montag gegenüber der APA. Nach dem Wechsel der Brennstäbe werde der Reaktorblock 2 wieder langsam hochgefahren.

Das südböhmische Atomkraftwerk Temelin wird von Gegnern wiederholt als "Sicherheitsrisiko" kritisiert. Ende November hatte es in Block 2 von Temelin eine Panne gegeben. Die Abschaltung war automatisch aufgrund eines Signals des Kontroll- und Schutzsystem des Generators erfolgt. Im Herbst hatte es auch Probleme im ersten Block gegeben, wo der Rotor der Turbine repariert werden musste.

Vor wenigen Tagen hatte das Land Oberösterreich eine Beschwerde gegen das Verfahren der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für die geplanten Blöcke 3 und 4 des südböhmischen Atomkraftwerks an die EU-Kommission übermittelt. Es schränke die Rechte der Verfahrensteilnehmer unzulässig ein und widerspreche daher den Gesetzen der Europäischen Union, erklärten Umweltlandesrat Rudi Anschober (G) und der Anti-Atom-Beauftragte des Landes Oberösterreich, Radko Pavlovec. Die Kommission solle beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) klagen. (APA)

Share if you care.