Letzer Platz nach Niederlage gegen Tunesien

22. März 2009, 16:05
posten

Auch überragender Tormann Marinovic konnte zweite Turnier-Niederlage der Österreicher nicht abwenden

Wien - Österreichs Handball-Männer haben im letzten Spiel des Vier-Nationen-Turniers in der Wiener Stadthalle eine 24:26-(11:11)-Niederlage gegen Tunesien erlitten und das Turnier damit auf dem letzten Platz beendet. Das steht schon vor dem Schlussmatch Norwegen vs Ungarn fest.

Österreich kam gegen die Afrikaner gut in die Partie: Während Tormann Nikola Marinovic unterstützt von einer offensiv agierenden Verteidigung Ball um Ball hielt, spielte die Offensive auch ohne den am Samstag verletzten Viktor Szilagyi gute Möglichkeiten heraus und wusste diese zu nutzen. Dann aber riss der Faden. Tunesien, das in den Spielen gegen Ungarn und Norwegen jeweils nur knapp geschlagen worden war, holte Tor um Tor auf und hatte sich von 3:8 (15.) in der 21. Minute auf 8:9 herangearbeitet. Die erstmalige Führung gelang den Gästen acht Minuten später, Österreich rettete sich mit einem 11:11 in die Pause.

Tunesien dominierte auch die ersten zehn Minuten nach Wiederbeginn, ehe Österreich just in Unterzahl die Wende zu schaffen schien. Erst traf Björn Tyrnerzum 15:17, dann erzielte Lucas Mayer (43.) das 16:18. Und Marinovic zog dem WM-Vierten des Jahres 2005 mit begeisternden Paraden den Nerv. Tunesien lag aber bis zur 48. Minute in Führung, zudem musste Gregor Günther in der 47. Minute mit Rot das Feld verlassen.

Österreich übernahm in der 49. Minute mit 20:19 wieder die Führung, die in der Schlussphase aber zumeist bei den Gästen lag. In der entscheidenden Phase unterliefen zudem mehrere technische Fehler, die dem Gegner schließlich den Weg zum ersten Turniersieg ebneten.

Die Österreicher können am Ende einen Sieg gegen Ungarn vorweisen, gegen Norwegen war man chancenlos. Trainer Dagur Sigurdsson resümierte: "Unsere Gegner waren heute stark und haben verdient gewonnen. Es war ein super Spiel. Aber wir haben ein paar Schwächen gezeigt. Unsere Struktur hat unter den vielen Wechseln gelitten und unsere zweite Welle. Aber das hängt auch damit zusammen, dass wir zwei Spiele in ganz kurzer Zeit gespielt haben. Für mich überwiegen eher die positiven denn die negativen Seiten." (APA/red)

Ergebnisse Handball-Viernationen-Turnier (Samsung-Cup) der Männer in der Wiener Stadthalle:

Österreich - Tunesien 24:26 (11:11) SR Licis/Stolarovs (LAT) Werfer Österreich: Mayer 7, Vizvary 4, Fölser 3, Schlinger 3, Weber 3, Knauth 2/1, Tyrner 2.  Beste Werfer Tunesien: Saied 6, Yssa 6

Share if you care.