Sabres kommen nicht heran

22. März 2009, 11:47
8 Postings

Vanek-Team bezog mit 3:5 gegen die NY Rangers nächste Niederlage und konnten Rückstand auf Playoff-Plätze nicht verkürzen

New York - Die Buffalo Sabres haben am Samstag den nächsten Rückschlag im Kampf um einen Playoff-Platz in der NHL hinnehmen müssen. Die Sabres verloren im Madison Square Garden gegen die New York Rangers mit 3:5 und haben damit die große Chance vergeben, Boden auf ihre direkten Konkurrenten Montreal Canadiens (2:5 gegen Toronto Maple Leafs) und Florida Panthers (1:3 gegen Columbus Blue Jackets) gut zu machen.

Für die Sabres war es die sechste Niederlage in den jüngsten sieben Spielen, mit 76 Punkten liegen sie weiter auf Rang zehn der Western Conference und haben vor den letzten zehn Spielen des Grunddurchgangs vier Punkten Rückstand auf Florida (80) und fünf auf Montreal (81), das derzeit den letzten Playoff-Platz einnimmt.

Die Aufholjagd der Sabres im Schlussdrittel reichte nicht. Die Rangers waren mit einer 4:1-Führung in die letzten 20 Minuten gegangen, ehe Clarke MacArthur (41.) und Toni Lydman nach Vorarbeit von Thomas Vanek (59.) das Spiel noch einmal spannend machten. Doch Ryan Callahan schoss die Rangers mit einem Treffer ins leere Tor zum ersten Saisonsieg gegen die Sabres. Seit der Verletzung von Goalie Ryan Miller hat Buffalo in zwölf Spielen nur drei Siege gefeiert, innerhalb von 24 Stunden kassierten sie elf Gegentreffer.

Die New York Islanders bezogen mit Thomas Pöck (11:16 Minuten Eiszeit) eine 2:5-Niederlage bei den Ottawa Senators. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Daniel Paille gelang in Drittel zwei ein einsames Buffalo-Goal.

Share if you care.