Mattersburg willkommener Aufbaugegner für Sturm

21. März 2009, 20:17
42 Postings

Grazer erholten sich gegen Tabellenletzten mit einem 1:0-Sieg vom jüngsten Negativlauf. Die Burgenländer sind seit 20 Spielen sieglos

Graz - Der SK Sturm Graz hat seine fünf Bundesliga-Spiele andauernde Siegesdurststrecke am Samstag beendet. Der Tabellenvierte besiegte am Samstag in der 27. Runde Schlusslicht SV Mattersburg vor Heimpublikum 1:0 (0:0). Die Burgenländer, die ab der 40. Minute mit zehn Mann auskommen mussten, prolongierten ihre Negativserie und sind nun seit bereits 20 Spielen sieglos. Das Goldtor vor 9.100 Zuschauern erzielte Spielmacher Muratovic aus einem Elfmeter in der 73. Minute.

Die Grazer, bisher das schwächste Team im Frühjahr, hatten von Beginn an zwar deutlich mehr Spielanteile, waren aber zunächst nicht in der Lage, die Burgenländer ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Ein zu harmloser Schuss von Hölzl (2.) und eine folgenloser Freistoß an der Strafraumgrenze von Muratovic (9.) waren die besten Möglichkeiten für die Gastgeber in einer schwachen ersten Spielhälfte.

Die Mattersburger agierten nach vorne vorerst völlig harmlos, ehe Gratzei nach einer knappen halben Stunde einen Schuss von Schmidt aus 12 Metern über die Torlatte abwehren musste. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff schwächten sich die Burgenländer selbst, Abwehrspieler Velicky sah nach einem schweren Foul an Hölzl am Mittelkreis die Rote Karte.

Auch in der zweiten Spielhälfte waren die Angriffsbemühungen von Sturm nicht durchschlagskräftig genug. Den Steirern gelang es auch mit einem Mann mehr nicht, der kampfbetonten und an Fouls und Fehlpässen reichen Partie ihren Stempel aufzudrücken. Es war mit Atan sogar ein Burgenländer, der die beste Chance im zweiten Durchgang vorfand. Der Mittelfeldspieler scheiterte in der 70. Minute mit einem Distanzschuss an Gratzei. Der umstrittene Elfmeter nach Foul von Stjepanovic am kurz zuvor eingewechselten Jantscher bescherte den Grazern schließlich doch noch den heiß ersehnten Heimsieg.

Die Steirer feierten nach einer schwachen Leistung den ersten vollen Erfolg seit 14. Dezember. Die Burgenländer sind in fremden Stadien seit 20. April des Vorjahres sieglos. Mattersburg hat aber dank der Niederlage von Altach in Ried weiter nur einen Punkt Rückstand auf die neuntplatzierten Vorarlberger. (APA)

SK Puntigamer Sturm Graz - SV Mattersburg Endstand 1:0 (0:0). UPC-Arena, 9.105 (richtig), SR Drachta.

Tor: 1:0 (73.) Muratovic (Elfmeter)

Sturm: Gratzei - Lamotte (69. Jantscher), Feldhofer, Sonnleitner, Kandelaki - Hölzl (85. Shashiashvili), Kienzl (46. Hassler), Hlinka, Beichler - Muratovic, Haas

Mattersburg: Bliem - Mravac, Malic, Sedloksi, Velicky - Atan, Seidl, Stjepanovic, Schmidt (85. Lindner), Mörz (51. Pöllhuber) - Naumoski (77. Wagner)

Gelbe Karten: Feldhofer, Hassler bzw. Sedloski, Schmidt, Mörz, Naumoski, Atan

Rote Karte: Velicky (40./Foul)

Share if you care.