Alles patzt für furioses Liverpool

21. März 2009, 19:02
76 Postings

Niederlagen für ManU und Chelsea - Imposanter 5:0-Kantersieg gegen Aston Villa bringt Reds bis auf einen Punkt an ManU heran

Liverpool hat seine Titelambitionen in der englischen Fußball-Premier-League am Sonntag eindruckvoll untermauert. Die "Reds" (64 Punkte) feierten an der Anfield Road gegen Aston Villa einen 5:0-(3:0)-Kantersieg und liegen damit nur mehr einen Zähler hinter Tabellenführer Manchester United (65), der allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat, zurück.

Gerrard-Dreierpack

Liverpool-Kapitän Steven Gerrard war mit einem Dreierpack (39./Elfmeter, 50., 63./Elfmeter) der Mann des Spiels, Dirk Kuyt (8.) und Albert Riera (33.) steuerten die restlichen Tore beim höchsten Saisonerfolg bei. Der Tabellenfünfte hatte nach einer Roten Karte für Goalie Brad Friedel ab der 63. Minute in Unterzahl agieren müssen.

Ein Erfolgserlebnis gab es auch für ÖFB-Teamspieler Paul Scharner, der beim 1:0-Heimsieg von Wigan Athletic gegen Hull City bis zur 77. Minute auf dem Feld stand. Durch den Treffer von Ben Watson (84.) verbesserten sich die "Latics" (41) auf den siebenten Platz. Im dritten Sonntagsspiel besiegte Manchester City Sunderland knapp mit 1:0.

Die übrigen Spitzenteams haben am Samstag überraschende Niederlagen kassiert. Manchester United musste sich auswärts Fulham 0:2 geschlagen geben, Verfolger Chelsea unterlag Tottenham an der White Hart Lane mit 0:1.

Fulham und zwei rote "Devils"

Die "Red Devils" gerieten gegen Fulham bereits in der 18. Minute durch einen von Murphy verwandelten Elfmeter in Rückstand. Davor hatte Scholes einen Kopfball mit der Hand vor der Linie abgewehrt und in der Folge wegen Torraubs die Rote Karte gesehen. Mit dem 2:0 für Fulham durch Gera in der 87. Minute war die Partie entschieden, zwei Minuten später wurde ManUnited-Stürmerstar Wayne Rooney mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

Bomben-Alarm bei Tottenham

An der White Hart Lane erzielte Modric in der 50. Minute den entscheidenden Treffer für Tottenham zum Sieg über Chelsea, das erstmals seit dem Amtsantritt von Trainer Guus Hiddink verlor. Die Partie hatte mit rund halbstündiger Verspätung begonnen, weil vor dem Stadion ein verdächtiges Fahrzeug gesichtet worden und ein möglicher Bombenanschlag vermutet worden war.

Unterdessen schaut es für Emanuel Pogatetz und seinen Club Middlesbrough im Abstiegskampf immer düsterer aus. "Boro" kassierte auch gegen Stoke City eine 0:1-Auswärtsniederlage (Pogatetz spielte durch) und liegt damit schon vier Punkte vom rettenden 17. Platz entfernt. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wayne Rooney (ManUnited) kassierte bei der 0:2-Niederlage gegen Fulham wie Teamkollege Paul Scholes die Rote Karte.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Reds aus Liverpool sind wieder im Geschäft.

Share if you care.