Polizei löst palästinensische Veranstaltungen auf

21. März 2009, 19:02
9 Postings

Zwölf Personen festgenommen

Jerusalem - Die israelische Polizei hat am Samstag mehrere palästinensische Veranstaltungen in Jerusalem aufgelöst. Sie waren anlässlich der Ausrufung Jerusalems als Hauptstadt der arabischen Kultur in diesem Jahr organisiert worden. Israel hat aber der palästinensischen Autonomiebehörde Aktivitäten in Jerusalem untersagt.

In einer katholischen Schule wollten beispielsweise Schüler Luftballons in den palästinensischen Farben in den Himmel steigen lassen. Polizisten hätten ihre Ballon zerstört, sagten Schüler. Die israelische Polizei teilte mit, sie habe Schüler daran gehindert, zur Altstadt zu ziehen. Insgesamt seien bei Einsätzen in der Stadt zwölf Personen festgenommen worden. (APA/AP)

 

Share if you care.