Ver.di fordert Abschaffung der Boni für Bank-Manager

21. März 2009, 13:44
posten

Prämien "mitverantwortlich für die schwere Finanzkrise"

Berlin - Die deutsche Dienstleistungsgewerkschaft ver.di verlangt die Abschaffung der Bonus-Regelungen im Finanzsektor. Die Boni seien "mitverantwortlich für die schwere Finanzkrise, die die ganze Welt erfasst hat", sagte ver.di-Vorstand Uwe Foullong der "Berliner Zeitung" laut Vorabmeldung. Damit seien nur falsche Anreize gesetzt worden. Vorstände und Manager, die für die Finanzkrise mitverantwortlich seien, dürfen jetzt nicht auch noch belohnt werden, fordert er.

Obergrenze

Ver.di verlangte zugleich eine durchgehende Begrenzung der Managergehälter: "Wenn der Bund zu diesem Schritt nicht in der Lage ist, muss wenigstens die Besteuerung der Gehälter erhöht werden", sagte Foullong. "Wir fordern, dass alle Bezüge über zwei Millionen Euro mit einem Steuersatz von 80 Prozent belegt werden." Das Vorstandsmitglied begrüßte auch die vom US-Abgeordnetenhaus beschlossene Sonderabgabe auf Bonuszahlungen an Manager. (APA/AP)

Share if you care.